Autoantriebe der Zukunft

Was Tesla vormacht wird mittlerweile von vielen anderen Herstellern nachgemacht. Der Ausbau der Elektroautos senkt nicht nur den CO2 Wert der gesamten Flotte des jeweiligen Autobauers , sondern ist auch ein richtiger Schritt in die Zukunft. Neue Konzepte werden das Auto der Zukunft nicht nur anders aussehen, sondern vor allem anders fahren lassen. Autonomes fahren ist DAS Schlüsselwort in der Branche zur Zeit. In diesem Artikel gehen wir der Frage nach , welche Autoantriebe es in diese spannende Zukunft schaffen.

  1. Der Elektroantrieb:
    Hier wird das Fahrzeug mit einem Elektromotor angetrieben. Das Konzept ist schon sehr alt , macht aber mit immer besser werdenden Batterien durchaus einen guten Eindruck. Reichweite von 500 Kilometern mit einer Ladung sollen laut Tesla und VW schon möglich sein. Neben diesen privaten Herstellern sind auch große Staaten wie China oder USA  an der Forcierung von Elektromotoren interessiert . Das große Land der Mitte sieht darin eine Chance sein Smog Problem in den Megametropolen in den Griffs zu bekommen. Damit könnten die Chinesen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Der Elektroantrieb hat sicher die größten Chancen der Autoantrieb der Zukunft zu werden. Nachteile sind zur Zeit das Batteriehandling inklusive Kosten und die Reichweite, welche man mit einer Ladung erzielen kann. Dieser Antrieb ist vor allem in Städten interessant.
  2. Hybridantrieb :
    Bei dieser Art des Antriebs handelt es sich um eine Mischung aus Elektroantrieb und herkömmlichen Verbrennungsmotor . So könnten innerstädtische Wege (Derzeit hoher Spritverbrauch beim Verbrennungsmotor durch Start-Stop Fahrten) mit dem Elektromotor zurück gelegt werden und Überlandfahrten mit dem Verbrennungsmotor . Vor allem bei großen LKW’s ist diese Art des Antriebes interessant. Zur Zeit findet man diese Art des Antriebes von einigen PKW’s wie dem Toyota Prius oder in Sportwagen die das große Drehmoment des Elektromotors für einen schnelleren Start nutzen.
  3. Diesotto : Vor allem Mazda arbeitet an diesen alternativen Modell des Autoantriebes. Statt neue Wege zu gehen will Mazda sich auf das optimieren und das Zusammenführen alter Motoren fokussieren. Rightsizing statt Downsizing ist hier das geflügelte Wort. In einem Diesotto Motor werden die Vorteile des Benzins und des Dieselmotors vereint. So erreicht man einen sehr geringen Verbrauch bei hohen Leistungen. Ein durchaus interessanter Ansatz, jedoch auf Grund der Probleme mit der Kühlung oder der Kosten noch nicht spruchreif.
  4. Brennstoffzelle: Das Konzept der Brennstoffzelle hat seinen Hype schon hinter sich. Ein sauberer Antrieb ist es auf jeden Fall. Allerdings treten hier große Probleme bei der großflächigen Versorgung der Länder mit Wasserstoff auf. Dieser Wasserstoff wird nämlich benötigt um daraus Strom zu erzeugen. Dieser treibt einen Elektromotor an. Eigentlich gehört die Brennstoffzelle auch zu dem Bereich der Elektroantriebe. Wasserstoff hat große Probleme hinsichtlich der Speicherbarkeit , da es ein sehr diffuser Stoff ist. Die Kosten für Tank und Tankstellen wären sehr hoch. Auch die Herstellung von Wasserstoff ist zur Zeit noch nicht so ausgereift das man größere Mengen ohne herstellen kann, ohne das man viel Energie aufwendet. Die Energiebilanz passt hier noch gar nicht. Mehr dazu in unserem Artikel “Wie wird Wasserstoff erzeugt

Welche Erneuerung sie noch in dem Auto der Zukunft finden können sehen Sie in unten folgender Infografik, welche wir auf wirkaufendeinauto.at entdeckt haben. Die anderen Zukunftsvisionen betreffend des Automobils finden sie hier www.wirkaufendeinauto.at/magazin/auto-der-zukunft/

Kommentare sind geschlossen.

    Partner

    Photovoltaik-Topliste
    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de
    Add to Technorati Favorites http://www.wikio.de
waking the dead movie