Ist der Verzehr von Fleisch am Klimawandel (mit)-Schuld

Über diesen Beitrag bin ich neulich bei einer Aussendung von 4-Pfoten geraten . Die Behauptung : ” Unser Fleischkonsum ist der Hauptverursacher am Klimawandel” . Eine wage Behauptung erstmals . Doch nach dem Video , erschein einiges in einem klareren Licht und wir beginnen zu verstehen was mit dieser Aussage gemeint ist .

Rodungen für Futtermittel :

Rodungen zum Anbau von Futtermitteln sind gang und gebe . Innerhalb der letzten 40 Jahre haben wir es geschafft den Regenwald auf die Hälfte schrumpfen zu lassen . Allerdings wird nicht nur Futtermittel hier angebaut , sondern es kommt auch zu einem massiven Ausbau der Viehzucht – Industrie ! Hierdurch entsteht wiederum Methan , welches die Tiere als Ausdunstung produzieren .

Methan-Ausstoß durch industrielle Viehzucht :

Nicht nur auf Grund des Methan Ausstoßes der Tiere ist der Anteil der Viehzucht am Menschlichen Treibhauseffekt groß . Wenn man Transportwege , den Verlust von Regenwaldfläche für die Tierzucht und weitere Tierbetreffende Themen mit ein bezieht , so beträgt der Anteil der modernen (und ausbeuterischen) Viehzucht 51% des gesamten von Menschen (anthropogenen) verursachten Treibhauseffektes . Der Bericht ist hier zu finden – Bericht (Studie: World Watch Institute 2009)

Transport-Mittel

Transporte verursachen CO2 Ausstöße und tragen damit bei zur Erhöhung der Treibhausgase . Das die Tiere dabei unter unwürdigen Bedingungen transportiert werden (so fern es würdige Transportbedingungen zum Schlachter gibt) , ist leider nicht die Ausnahme .

1 Kilogramm Fleisch – 250 km Autofahrt

Laut einer japanischen Studie wird bei der Herstellung von einem Kg Rindfleisch soviel CO2 ausgestoßen wie bei einer 250 km langen durchschnittlichen Autofahrt . Diese CO2 Bilanz fällt noch schlechter aus , wenn man die Transportwege miteinberechnet . Ein Teil der Lösung liegt im Futtermittel . So haben Rinder Die mit Weidegras großgezogen werden , eine um 40% geringer CO2 Bilanz als jene die mit Futtermitteln hochgezüchtet werden .

Was tun ?

Nun ja , wenn man schon nicht auf Fleisch verzichten möchte , so sollte man sich wenigstens zurückhalten . Jeden Tag Fleisch ist erstens nicht gut für die Gesundheit und zweitens schont man unsere Umwelt .

Die zweite Möglichkeit ist Fleisch beim Bauernmarkt oder beim Bio-Bauern zu kaufen . Lange Transportwege fallen weg . Man beteiligt sich nicht an der Abholzung des Regenwaldes . Auf Grund des Weidegrases kommt es zu einem geringeren CO2 Ausstoss

Video zu dem Thema


Wir freuen uns über deine Meinung zu dem Thema und über eine Rege Diskussion

quelle: 4-pfoten.at , world watch institute , uni-koblenz.de

Foto: Jerzy Sawluk – pixelio.de

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

    Partner

    Photovoltaik-Topliste
    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de
    Add to Technorati Favorites http://www.wikio.de
waking the dead movie