“Wir tun was” , denkt sich die Raiffeisen Bank

“Wir verbrauchen noch immer zu viel Energie und nutzen diese Energie nicht effizient genug. Energiesparen muss deshalb oberste Priorität im Kampf gegen den Klimawandel haben” . So Dr. Franz Fischler , Vorsitzender der Raiffeisen Klimaschutz Initiative !
Was können wir tun . Diese Frage stellte sich die Raiffeisen Bank und veranstaltet die Energiespartage 2010 . Dies Jedoch schon zum 4. Mal in Folge .

Um die Treibhausgaße bis zum Jahre 2050 auf die Hälfte des Wertes von 1990 zu reduzieren , ist wohl mehr nötig als Energiespartage abzuhalten . Allerdings kann dank Raiffeisen , Interesse für dieses Thema (Wohl auch nicht ganz uneigennützig) in ganz Österreich, und daher unter sehr vielen Menschen , verbreitet werden .
Immerhin fängt es im kleinen und bei jedem von uns an . So werden zum Beispiel 45% des Gesamt-Energieverbrauchs der Haushalte für Raumwärme und Kleinverbrauch benötigt.

So leuchtet es ein , dass hier ein Aufholbedarf besteht bzw. Potential zum Energiesparen vorhanden ist . Nebenbei amortisiert sich diese Anschaffungen bei einem (und davon kann man ausgehen) steigenden Energiepreis innerhalb 10-20 Jahren . Kurzfristig kein Argument , wer jedoch länger in seinem Eigenheim wohnen will, sollte schon drüber nachdenken .

Selbst wenn man keinen Gewinn aus der Sache zieht und sich die Anschaffung erst nach Jahren rechnet , tut man doch was gutes für die Umwelt !
So sagt Dr. Konrad von der Raiffeisen Bank :

“”Mit bewusstem und energieeffizientem Handeln kann jeder Mensch nicht nur einen Beitrag für die Umwelt, das Klima und für die nachhaltige Energieversorgung leisten, sondern auch die eigene Geldbörse schonen”

Weiters will seine Bank mit gutem Beispiel vorangehen :

“Wir wollen selbst mit gutem Beispiel vorangehen und unsere Kunden für das Thema Energiesparen sensibilisieren. Wir sehen Klimaschutz nicht nur als Frage unserer unternehmerischen Verantwortung, sondern vor allem als eine Chance für unsere Wirtschaft. Mit zahlreichen Partnern haben wir ein großes Netzwerk von Experten geschaffen und bieten konkrete Lösungen zum Thema Energiesparen an. Unser Ziel ist es, das Bewusstsein unserer Kunden für den aktiven Klimaschutz zu fördern und aufzuzeigen, dass energiesparend ausgeführte Häuser einen Gewinn an Wohnkomfort bei gleichzeitiger Reduktion der Betriebskosten bedeuten”
Danke RaiffeisenBank für soviel Engagement im Rahmen der guten Sache . Und da sie ja auch Kredite für umweltbewusstes Leben vergeben, darf ihnen Eigennutz nicht abgesprochen werden , aber das liegt wohl in ihrer “Unternehmerischen Verantwortung”

Wer sich selbst einen Eindruck von den Projekten der Raiffeisen Bank machen will kann , dem empfehlen wir die Seite der Raiffeisen Klimaschutz Initiative

Quelle: ots.at

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

    Partner

    Photovoltaik-Topliste
    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de
    Add to Technorati Favorites http://www.wikio.de
waking the dead movie