Energie und Geld sparen beim Kochen – Top 10

e-herd-kochen
Energie Sparen beim Kochen . Das ist ein großes Thema. Hier gibt es einige Dinge worauf man achten sollte .
So kann man ganz einfach etwas Energie beim Kochen sparen. Energie sparen bedeutet in diesem Fall Strom sparen. Strom sparen beim Kochen bedeutet Geld sparen in der Brieftasche ! Wir haben ihnen die Top 10 der Energie Spartipps beim Kochen zusammengestellt !

Top Ten der Spartipps beim kochen :

  1. Deckel drauf lassen : Wer den Deckel auf den Topf macht beim Kochen spart unmengen von Energie . 1,5 Liter werden mit Deckel 3 mal so schnell zum kochen gebracht als ohne . Wenn man davon ausgeht das man ca. 0,26 kW braucht um Wasser von 15 Grad Celsius auf 90 Grad zu erwärmen , dann sieht man das man alleine durch “Deckel drauf” 10 cent pro Kochen sparen kann . Wenn ich nun jeden Tag ohne Deckel 1,5 Liter Wasser erhitze, dann bezahl ich dafür 36 Euro im Jahr mehr . Hier können wir also 36 Euro Sparen im Jahr nur in dem wir den Deckel auf den Topf lassen !
  2. Neuste Töpfe und Pfannen : Die Töpfe und die Pfannen sollten neuwertig sein . Neue Töpfe und Pfannen speichern die Energie länger und leigen normalerweise (da nicht verbeult) schön auf der Herdplatte auf . Sind Pfannen oder Töpfe verbeult , weisen sie viel schlechtere Energieleitfähigkeit auf und man verbraucht automatisch mehr Strom beim Kochen .
  3. Zurückschalten : Da wir ja den Deckel auf den Topf tun beim kochen, und nicht verbeulte töpfe verwenden , können wir getrost zurückschalten und und die Temperatur mit einer mittleren Stufe , die wir zum Kochen benötigen, halten .
  4. Backrohr nicht vorglühen: Bei Rezepten wo es nicht unbedingt notwendig ist, brauchen wir unser Backrohr nicht vorzuglühen ! Man kann seine Tiefkühlpizza wunderbar aus den Kühlschrank nehmen, gleich hineintun dann auf 200 Grad erhitzen . Sie wird langsam auftaun und dann vor sich hinbrutzeln. Optimale Ausnützung erreichen wir wenn wir das ..
  5. Backrohr früher ausschalten: Dieser Tip kann auch angewandt werden , wenn das Rezept sich dafür anbietet . Wenn wir mal auf 200 Grad Celsius erhitzt haben, haben wir genug restwärme um locker eine Pizza fertig backen zu lassen .
  6. Schnellkochtöpfe verwenden: Mit modernen Schnelkochtöpfen geht alles doppelt so schnell. Doppelt so schnell kochen und dabei sparen. Das ist doch im Sinne des Kochs !
  7. Neueste Geräte anschaffen : Der Energiebedarf um 1,5 Liter Wasser zu erhitzen schwankt zwischen 0,18 kWh und 0,48kWh . Hierbei schneidet der Induktionsherd am besten ab. Dieser ist in der Anschaffung zwar am teuersten , für Vielkocher jedoch die richtige Wahl . Ansonsten beitet sich vom Preis Leistungsverhältnis ein Glaskeramik Herd mit Halogen an . Wenn sie auch noch umweltbewusst kochen wollen , sollte auf alle Fälle ein Gasherd her , da die Energieverluste bei der Erzeugung gegenüber Strom weitaus geringer sind . Vgl : energieverbraucher.de
  8. Nie mehr Wasser als nötig : Sie wollen Kochen und nicht Kartoffeln und Gemüse ein Wasserbad der Superklasse tätigen lassen . Also nehmen sie nur so viel Wasser wie sie wirklich zum Kochen benötigen . Wassererwärmung benötigt sehr viel Energie . siehe Was ist eine Kilowattstunde ?
  9. Kochplattengröße beachten : Wenn der Durchmesser des Topfes um 3 cm kleiner ist als der Druchmesser der Kochplatte, verlieren sie 30% der Energie . Damit machen sie 1/3 Verlust während des Kochens . Beim Beispiel aus Punkt 1 ergibt sich hier wieder die nette Summe von 36 Euro pro Jahr (Wir beziehen bei dieser Rechnung ökostrom um 20 €-Cent)
  10. Kochplatten früher ausschalten : Schalten sie die Kochlplatte früher aus und nutzen sie die Restenergie zum fertig kochen / garen / braten

Wenn sie diese Top 10 der Energie Spar Tipps in der Küche befolgen , können sie wenn sie ein Vielkocher sind um die 100 Euro im Jahr sparen !

Zusätzliche Tipps und Regeln beim Kochen um Energie zu sparen :

  • Kochen sie Wasser niemals mit dem Herd auf , sondern immer mit ihrem Wasserkocher . Das spart auch ca. ein Drittel an Strom
  • Backofen im Umluftbetrieb spart 20% der Energie und bringt daher wieder etwas Geld in unsere Brieftasche
  • Glaskeramikkochfelder haben gegenüber Gußeisenfelder den großen Vorteil , dass nur die Fläche die man tatsächlich zum kochen benötigt , erhitzt wird . Die Nutzung der erzeugten Wärmeenergie ist somit effizienter . Hier kann man bis zu 20% sparen .
  • Brötchen auf Toaster aufbacken und nicht im Backofen ! Dieser benötigt ca. um 60% mehr Energie
  • Kleine speisen (bis ca 350 gramm) sollte man in der Mikrowelle aufwärmen, sofern man eine hat.
  • Kaufen sie sich eine Thermosflasche . Diese hält ihren Kaffe bzw. Tee perfekt warm und sie müssen ihn nicht immer neu erhitzen
  • Ein Eierkocher ist energietechnisch immer sinnvoler als sich sein Frühstücks – Ei am Herd zu machen.

Wichtigster Tip zum Thema Strom sparen beim Kochen

Drucken sie sich diese Seite aus und hängen sie sie in ihre Küche oder an einen Ort von wo aus sie diese immer sehen . Nur so bleibt das gelesen wirklich in Erinnerung und wird auch umgesetzt . Klicken sie einfach auf “Artikel drucken” am Ende des Artikels und schon kommen sie zu einer Druckansicht.

Empfehlen sie diese Top 10 Energie Spar Tipps beim Kochen an Freunde weiter per e-mail . Genauso würden wir uns über einen Link von ihrer Seite oder ihren Blog auf diese Strom spar Tips für die Küche freuen

Foto – ©Markus-Hein www.pixelio.de

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

    Partner

    Photovoltaik-Topliste
    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de
    Add to Technorati Favorites http://www.wikio.de
waking the dead movie