Flächendeckende Versorgung mit e-Ladestationen erreicht

Bohuslav: Elektro-Mobilität ist schon längst im Alltag angekommen

St. Pölten (OTS/NLK) – St. Pölten wurde gestern für einen Tag zum Mekka der Elektro-Mobilität: Bereits zum 2. Mal traf sich die Community zur Fachtagung „e-mobil in niederösterreich“, um sich über aktuelle Trends und Innovationen zu informieren. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav, die gleich eine positive Botschaft verkünden durfte: „Wir haben unser Ziel erreicht, dass schnellladefähige Elektro-Autos innerhalb eines 60-Kilometer-Radius in rund 30 Minuten geladen werden können. Damit haben wir eine flächendeckende Versorgung und sind auch österreichweit ein Vorreiter. Nun soll dieses Netz noch dichter werden, damit die e-Mobilität in Niederösterreich noch attraktiver wird. Bereits jetzt stehen von den 80 Schnellladestationen 23 in unserem Bundesland. Je dichter die Versorgung ist, desto attraktiver ist die e-Mobilität in Niederösterreich.“
Read More

Offshore Windenergieausbau 2015 mehr als verdoppelt

Mit einer Gesamtleistung von mehr als 3.000 MW steigerte sich 2015 der Ausbau der Windenergie am Meer um mehr als 100 Prozent. Mit insgesamt mehr als 11.000 MW Offshore-Gesamtleistung wird bereits 1,5% des europäischen Stromverbrauches erzeugt. „Österreichische Firmen sind aus dem Windenergiebereich am Meer nicht mehr wegzudenken“, freut sich Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft.2015 wurden in Summe 18 Milliarden Euro in den Windkraftausbau in europäischen Meeren investiert. Obwohl Österreich ein Binnenland mitten in Europa ist, haben sich etliche heimische Firmen ihren fixen Platz als Zulieferbetriebe erarbeitet. „Auch wenn die Meeresanbindung Österreichs bereits seit hundert Jahren Geschichte ist, sind österreichische Firmen mit der Windenergie nach wie vor sehr eng mit dem Meer verbunden“, ergänzt Moidl.
Read More

Smart Cities Days 2016: Internationale Tagung in Graz zeigt Wege in eine nachhaltige Zukunft für Städte

Klimaschutz, Mobilität, der Umgang mit Ressourcen und die Kommunikation in Metropolen stehen bei der URBAN FUTURE Global Conference auf dem Prüfstand. „City Changers” aus aller Welt – ExpertInnen, EntscheidungsträgerInnen und mutige UnternehmerInnen – präsentieren ihre aktuellen Projekte und zeigen Wege auf, wie Städte in eine nachhaltige Zukunft gehen können.
Die „Smart Cities Days” beleuchten parallel dazu, welchen neuen Themen und Aufgaben sich Smart Cities künftig stellen müssen und wie der Wandel zu lebenswerten Städten funktionieren kann. Anhand von konkreten Beispielen in Graz werden zukunftsfähige Lösungen erlebbar gemacht. Dieses führende “Get together” der österreichischen Smart Cities Community wird vom Klima- und Energiefonds sowie dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) veranstaltet.
Read More

Stromanbieter-Wechsel: Augen auf beim Energiekosten-Stop

Heute wurden die Bestbieter der jährlichen Aktion „Energiekosten-Stop“ veröffentlicht, zu der sich 44.000 österreichische Haushalte angemeldet haben.

GLOBAL 2000 begrüßt die Wechselbereitschaft der KundInnen zu sauberem Strom ohne Verflechtungen zu den Betreibern von schmutzigen Kohle- und Ölkraftwerken und den klaren Willen, kein Geld an die Betreiber von Atomkraftwerken zu bezahlen. Read More

Strompreisindex (ÖSPI) der Österreichischen Energieagentur im Februar 2016 weiterhin rückläufig

Der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Strompreisindex beträgt für Februar 2016 59,16 Punkte (Basisjahr 2006 = 100). Der Index für Grundlast wurde mit 61,28, jener für Spitzenlast mit 54,66 Punkten errechnet.

Laut Berechnungen der Österreichischen Energieagentur sinkt der ÖSPI im Februar gegenüber dem Vormonat um 1,4 %, während im Jahresvergleich ein Rückgang von 12,2 % erwartet wird. Damit bleibt der ÖSPI weiterhin auf einem Zwölfjahrestief. Read More

Windkraftmotor beginnt zu stottern

Mit dem Ausbau von 323 MW Windkraftleistung im Jahr 2015 konnte der Windkraftausbau stabil fortgesetzt werden. In den letzten vier Jahren investierte kaum eine andere Industriebranche so viel wie die Windenergie. Durch die extremen Verwerfungen am Strommarkt gibt es aber bereits fertig genehmigte Projekte ohne Umsetzungsperspektive. „Der Windkraftmotor beginnt zu stottern und wir brauchen dringend geänderte Rahmenbedingungen, um den Ausbau auf bestehendem Niveau halten zu können“, fordert Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft.
Read More

    Partner

    Photovoltaik-Topliste
    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de
    Add to Technorati Favorites http://www.wikio.de
waking the dead movie