Austrian Mobile Power – Österreicher bauen Elektroauto !

Austrian Mobile Power – Ein Zusammenschluss Österreichischer Firmen plant ein Elektroauto Made in Austria . Der Verbund geht gemeinsam mit 5 namhaften Österreichischen Unternehmen eine Partnerschaft ein und gründet Austrian Mobile Power.

Ihr Ziel: Österreich ins Zeitalter der Elektromobilität führen !

Verbund und Partner gründen Austrian Mobile Power !

Austrian Mobile Power ist ein Konsortium des Verbunds, AVL, KTM , Magna , Siemens Österreich und AIT welches sich ein Zeil auf ihre Fahnen der Erneuerbarkeit geschrieben haben . 100.000 Elektrofahrzeuge auf Österreichs Straßen bis 2020 . Betrieben mit Strom aus erneuerbarer Energie .

Hierzu will Austrian Mobile Power 50 Millionen Investieren . Geht der ambitionierte Plan dieser 6 Österreichischen Leitbetriebe auf , könnte damit Gesamtinvestitionen von 5 Mrd. Euro ausgelöst werden .

Umsetzung der Austrian Mobile Power

Nachdem bis zum Jahresende alle Verträge unter Dach und Fach sein dürften,  sollte bereits in der Pilotphase ab 2010  eine Flotte mit 100 Elektrofahrzeugen  in einem noch auszuwählenden städtischen Ballungsraum unterwegs sein . In der zweiten Phase des Projektes sollen dann 900 Fahrzeuge hinzugefügt werden, so dass ab 2012 1000 Elektrofahrzeuge der Austrian Mobile Power im Einsatz sind .

Zwischen 2010 und 2012 soll parallel die nötige Infrarstruktur errichtet werden  . Dazu zählen vor allem Stromtankstellen und die dazu gehörgien Abrechnungssysteme.

Ab 2013,  so der Plan der Austrian Mobile Power,  beginnt die sog. “Rollout” Phase , in der 10.000 Elektrofahrzeuge an den Mann gebracht werden sollen . Bis 2020 sollen dann 100.000 Elektroautos der  durch die Modellregion fahren .

Austrian Mobile Power - Zukunftsvision

Austrian Mobile Power - Zukunftsvision

Kurzvorstellung der Partner der Austrian Mobile Power :

  • Verbund : Koordiniert die Plattform Austrian Mobile Power und stellt die erneuerbare Energie zu Verfügung , welche die Autos antreiben soll . Darüber hinaus kümmern sie sich um etwaige neue Partner. Hierzu Verbund-Vorstandsvorsitzender Anzengruber  :  ” Bei unserer Initiative ,Austrian Mobile Power’ handelt es sich um eine offene Plattform in der Pilotphase. Wir sind natürlich offen für weitere Partner, die konstruktiv an der Mobilitätszukunft mitarbeiten wollen ” .
  • Siemens Österreich : Als weltweit führendes Unternehmen für Energiesysteme und Umwelttechnologien betätigt sich Siemens in den Bereichen Ladestationen, Systemarchitektur Schnittstellen und Smart Grid . Wobein ein wichtiger Punkt das Thema Smart Grid ist . Das Elektroauto soll beim Stillstand Energie in das Netz einspeisen (Und zwar jene Energie die sich beim Stillstand sonst entladen würde) . So würde man die elektrische Energie effizient nützen .
  • Magna: Auf Grund seiner Erfahrungen im Bereich Fahrzeug – Bau und der Forschung im Bereich Hybridlösungen und Batteriemanagement ist Magna ein wichtiger Partner im Austrian Mobile Power Team .
  • KTM : Das sie ein geräuschloses und emissionsfreies Motorrad bauen können bewies der Motorradhersteller im Jahr 2008 . Das sie auch Autos bauen können zeigten sie mit dem Supersportwagen X-BOW . Das sie leicht Karosserien (Kohlefaser-Monocoque) bauen können  ist ein sehr großer Vorteil beim Austrian Mobile Power – Team !
  • AVL-List: Die AVL übernimmt die Elektrifizierung des Antriebs . Mit Hilfe des AVL Pure Ranger Extenders  ist es möglich die Reichweite von Elektrofahrzeugen zu erhöhen , sowie Batteriegröße und Kosten zu senken .
  • AIT : Das Austrian Institute of Technology kümmert sich um Ladekonzepte, hoch effiziente Systeme zur Energiegewinnung und um Managementsysteme zur Energieverteilung .

Mobile Power Region :

Es könnte bis zum Jahr 2020 jedoch nicht nur eine, sondern 5 dieser sog. Mobile Power Region (Region in der 100.000 Fahrzeuge der Austrian Mobile Power unterwegs sind) entstehen.
Das Ambitionierte Ziel des Projektes ist es bis zum Jahr 2050 nur mehr elektronisch Betriebene Fahrzeuge durch Österreich zu sehen . Keine Spur mehr von Emissionen und Erdöl wird nur noch als Schmiermittel für den Motor verwendet .
Das dazu in vielen Bereichen noch eine Menge an Forschnung und Entwciklung von Nöten ist, ist klar . Jedoch hoffen wir das sich das ehrgeizige Projekt Austrian Mobile Power durchsetzt und Österreich nicht nur das schönste Land , sondern auch das umweltfreundlichste Land der Welt wird. Ein Land in dem Leute sich um einen Stromanbieter Vergleich Kümmern und Interesse an sauberen Strom haben !

Deine Meinung zu Austrian Mobile Power

Ist die Austrian Mobile Power nur eine nette Idee , oder hat diese nette Idee wirklich Potential ? Und wird der Verbund es schaffen all die Partner zu koordinieren und das beste aus ihnen heruaszuholen ? Was ist deine Meinung zu Austrian Mobile Power ? Wir freuen uns auf deine Kommentare !

Links : Austrian Mobile Power
Bildquellen : Austrian Mobile Power/Verbund © 2009

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

    Partner

    Photovoltaik-Topliste
    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de
    Add to Technorati Favorites http://www.wikio.de
waking the dead movie