Elektroauto von Renault . Kangoo bald in Serienproduktion ?

Um unter den ersten Herstellern von Serienproduzierten Emissionsfreien Fahrzeugen  zu seien gibt sich die Allianz um die Hersteller Renault und Nissan richtig Mühe . Ab 2011 plant man die Einführung von Serienfahrzeugen , die mit Strom betrieben werden . Ein wichtiger Schritt in Richtung Elektromobilität und Emissionsfreier Verkehr. Und ein großer Schritt für die Nachhaltigkeit

Das Elektrofahrzeug als Stadtauto

Der Renault Kangoo be bop Z.E. , so der Name des Elektroautos-Prototypen , hat eine  Reichweite von 100 km  und eine Leistung von 60 PS/44KW  . Auf Grund seiner relativ geringen Reichweite , die sich zum Marktstart ab 2011 auf 160 km erhöhen soll, ist er das ideale Elektrofahrzeug für den schadstofffreien Einsatz in Ballungszentren . Bei der Benutzung von Strom aus erneuerbaren Energien handelt es sich dann tatsächlich um ein sauberes grünes Elektroauto . Und erfüllt damit genau die Anforderungen des Herstelles, der im Gegensatz zu andren Firmen keine Hybrid – Lösung favorisierte .

Ein vollkommen anderes Fahrgefühl

Probefahrten des reinen Eletroautos zeigten das sich  Benutzer erst an die andere Fahrweise eines solchen Fahrzeuges  gewöhnen müssen . Immerhin fehlt der Sound eines Verbrennungsmotors und die lineare Beschleunigung ist um einiges kräftiger als dies bei herkömmlichen PKW’s der Fall ist . Dies erfordert nicht nur eine angepasste Fahrweise , sondern stellt auch die anderen Verkehrsteilnehmer auf die Probe . Immerhin hört man das Auto nur durch das Abrollgeräusch der Reifen , also muss man es sehen um darauf , falls es notwendig sein sollte, zu reagieren . Renault gibt daher einen ausgewählten Personenkreis die Chance das Auto richtig durchzutesten und will damit nicht nur die Sicherheit erhöhen, sondern auch für einen erstklassigen Fahrkomfort sorgen.

Synergieeffekte perfekt nutzen

Seit 10 Jahren arbeiten Renault und Nissan am gemeinsam Ziel eines emissionsfreien reinen Elektroautos . Durch die Zusammenarbeit konnten Synergien im Bereich des gemeinsamen Einkaufs oder der Forschung genutzt werden.  Auch den Antriebsstrang und die Batteien werden sowohl Nissan als auch Renault  in ihren Autos verwenden.  Jede der beiden Autohersteller baut seine eigene Serie .

Ladedauer : 30 Minuten

Über einen herkömmlichen Hausstromanschluss ist es möglich die Batterie des Autos in 6-8 Stunden (während der Arbeit) zu laden . Es gibt jedoch auch eine Schnelladeoption . Hier wird die Batterie mittels  eine 400 V /32 A  Dreiphasenanschlusses innerhalb von 30 min geladen. Renault forscht derzeit mit 20 anderen Automobilherstellern an einem universellen Stromstecker der einen Ladevorgang in  20 Minuten  ermöglichen soll. Als Batterien werden Lithium-Ionen Batterien benutzt. Diese sind umweltfreundlich und recycle-bar . Darüber hinau weisen defakto keinen Memory Effekt auf. Dies erhöht sowohl die Effizienz als auch die Lebensdauer einer Batterie.

Man Machine Interface

So der Name von Renaults elektronischem Assistenten, der dem Fahrer dabei hilft sein Ferverhalten zu optimieren . Die Reichweite kann so drastisch erhöht werden, da dieses sehr stark vom Fahrverhalten abhängt. Ein sog. “Econometer” zeigt dem Fahrer jederzeit an wie optimal er das Auto ausnutzt , um den größte Reichwetie erlangen zu können .

Renault Kangoo Be Bop Z.E. in Action


quelle: youtube.com link

Was hälst du vom neuen Renault?

Schreib uns was du denst, deine Meinung interessiert uns . Ist der Renault das Auto das als Vorreite gelten wird ? Oder ist seine Reichweite doch etwas zu mager . Kann Austrian Mobile Power mithalten ?

bildquelle:  Renault DDI / OTS

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

    Partner

    Photovoltaik-Topliste
    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Bloggeramt.de
    Add to Technorati Favorites http://www.wikio.de
waking the dead movie